News

Theater Lübeck stellt Spielplan für Schauspiel und Musiktheater für die Spielzeit 2017/2018 vor

 

Das Musiktheater eröffnet die Spielzeit 2017/18 am 09/09/17 mit einem Doppelabend aus Claudio Monteverdis »Il combattimento di Tancredi e Clorinda« und Carl Orffs »Carmina Burana«, dirigiert vom Kommissarischen Generalmusikdirektor Andreas Wolf. Für die Inszenierung zeichnet Clara Kalus verantwortlich, die erstmals am Theater Lübeck arbeitet. 

Es folgt eine neue Zusammenarbeit mit Jochen Biganzoli, der jüngst für seine »Lady Macbeth aus Mzensk« am Theater Lübeck für den FAUST nominiert wurde, und seinem Team: Er bringt am 21/10/17 »Der ferne Klang« von Franz Schreker auf die Bühne. Auch hier steht Andreas Wolf auf dem Dirigentenpult.

Mit Lionel Barts »Oliver!«, nach Charles Dickens‘ »Oliver Twist« führt das Musiktheater die erfolgreiche Musicalarbeit der vergangenen Jahre mit einem Stück fort, das sich an alle Generationen wendet. Regie führt Wolf Widder, Premiere ist am 17/11/17.

Pier Francesco Maestrini und Joshua Held bringen nach »Die Reise nach Reims« eine neue Comic-Oper nach Lübeck: Mit »Der Barbier von Sevilla« wird die Kooperation mit dem Theater Kiel und der Fondazione Arena di Verona fortgeführt – Premiere ist am 26/01/18, es dirigiert als Gast Ryusuke Numajiri.

Auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Theater Kiel in Bezug auf das Ballett wird weiter geführt: Das Märchenballett »Die schlafende Schöne« von Yaroslav Ivanenko basiert auf Peter Tschaikowskys Ballett »Dornröschen«. Jan-Michael Krüger dirigiert die Produktion, Premiere ist am 17/02/18.

Für »Luci mie traditrici (Die tödliche Blume)« kehrt Sandra Leupold, FAUST-Preisträgerin für ihre in Lübeck entstandene »Don Carlo«-Inszenierung, zurück ans Theater Lübeck. Die Oper von Salvatore Sciarrino feiert am 16/03/18 Premiere.

Tom Ryser wird nach seinen Erfolgen mit »The Fairy Queen« und »Mass« auch in der kommenden Spielzeit inszenieren – er nimmt sich Mozarts »Die Zauberflöte« an. Premiere ist am 20/04/18, die musikalische Leitung hat Andreas Wolf inne.

Mit »Otello« steht die letzte große Opernproduktion auf dem Spielplan des Großen Hauses: Bernd Reiner Krieger inszeniert Verdis Oper nach Shakespeares Tragödie. Dirigiert von Andreas Wolf, findet die Premiere am 01/06/18 statt.

Ergänzt wird das Programm des Musiktheaters durch die Uraufführung einer Kinder- und Jugendoper im Großen Haus: Sie basiert auf dem Roman »Drachenreiter« von Cornelia Funke. Premiere ist am 22/06/18, Regie führt Jennifer Toelstede, die musikalische Leitung übernimmt Jan-Michael Krüger.

In Kooperation mit der Taschenoper Lübeck findet zudem die Uraufführung der Kinderoper »Wer bin ich?« im Jungen Studio statt, Premiere ist am 10/12/17, Regie führt Sascha Mink. 

Das Schauspiel startet mit Henrik Ibsens »Ein Volksfeind« in die Spielzeit 2017/18. Premiere ist am 22/09/17 in den Kammerspielen, Regie führt Mirja Biel, die zuletzt »Der Spieler« und »Woyzeck« in Lübeck inszenierte.

Die erste Premiere des Schauspiels im Großen Haus wird »Labor – Mutter Courage« nach Bertolt Brecht sein. Regisseur Andreas Nathusius interessiert sich vor allem für die aktuellen Bezüge des Stücks, nachdem er im vergangen Jahr mit großem Erfolg die Brisanz von Grass‘ »Blechtrommel« bildhaft darstellen konnte. Premiere ist am 29/09/17.

Es folgt in den Kammerspielen »Das goldene Vlies« von Franz Grillparzer, Premiere ist am 24/11/17, für die Inszenierung kehrt Lucia Bihler nach ihren Erfolgen mit »Die bitteren Tränen der Petra von Kant« und »Der Bau« ans Theater Lübeck zurück.

Das Weihnachtsstück mit Live-Musik für Kinder ab 6 Jahren wird »Der Räuber Hotzenplotz« sein, nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler. Die Regie übernimmt Jan Jochymski, gespielt wird wie immer im Großen Haus, Premiere ist am 01/12/17.

Zwei Komödien von Shakespeare stehen auf dem Spielplan des Schauspiels, die auf die Bandbreite des berühmten englischen Dramatikers hindeuten: Sebastian Schug nimmt sich des melancholisch heiteren Werks »Was ihr wollt« an Premiere am 09/12/17 Lily Sykes – erstmals am Theater Lübeck – zeigt ihre Sicht auf die frühe, derbe Komödie »Der Widerspenstigen Zähmung« Premiere am 02/02/18.

Schauspieldirektor Pit Holzwarth inszeniert für die Bühne des Großen Hauses »Die Brüder Karamasow«, nach dem Roman von Fjodor Dostojewskij. Premiere ist am 10/02/18.

Marie Bues, die aktuell »Ich distanziere mich von allem (und jetzt gut‘ Nacht) im Jungen Studio inszeniert, kehrt 2017/18 für eine Produktion in den Kammerspielen zurück nach Lübeck: »Das Licht im Kasten« von Elfriede Jelinek feiert am 13/04/18 Premiere.

Pit Holzwarth realisiert erneut einen Liederabend über eine berühmte Sängerpersönlichkeit in den Kammerspielen: »Wahrheit ist in allen Dingen« ist ein Liederabend über Patti Smith, der am 05/05/18 uraufgeführt wird.

Im Jungen Studio stehen drei Neuproduktionen auf dem Spielplan: Andreas Hutzel und Willy Daum gestalten einen Abend für Hanns Dieter Hüsch: »Hüsch – Wir seh’n uns wieder« feiert am 10/09/17 Premiere.

Gertje Graef übernimmt die szenische Einrichtung von »Lenz« von Georg Büchner, Premiere ist am 20/10/17. Die dritte Produktion, die noch keinen Titel trägt, feiert am 09/05/18 Premiere. 

Zahlreiche Wiederaufnahmen wird es geben: Im Musiktheater »Der fliegende Holländer«, »Ariodante«, »Sunset Boulevard«, »Hänsel und Gretel« im Großen Haus sowie »Lieber ein halber Mann als gar kein Problem«, »Ranzlichter 2« und »Fidelio für Kinder« im Jungen Studio. Im Schauspiel gibt es im Großen Haus ein Wiedersehen mit »In der Bar ›Zum Krokodil‹ – Die Comedian Harmonists« und »Die Blechtrommel«. In den Kammerspielen steht erneut auf dem Spielplan: »Iwanow«, »Orpheus steigt herab«, »Monty Python’s Spamalot«, »The Rocky Horror Show« und »Leonard Cohen«. Im Jungen Studio wird »Szenen einer Ehe«, »Der Bau«, »Ich distanziere mich von allem (und jetzt gut‘ Nacht)« sowie »Herz der Finsternis« wieder aufgenommen. 

Pressemitteilung - Theater Lübeck

Zurück...